GEW Sachsen
Du bist hier:

ArgumentationstrainingHaltung gegen Rechts zeigen

Nach den Workshopreihen „Sicher argumentieren gegen Rechts“ (2019/2020/2021) bieten wir auch 2022 weitere (Online-) Workshops zum Einstieg und Stärken Deiner Haltung gegen menschenfeindliche Äußerung, Rechtspopulismus und Neonazismus an.

08.11.2021

// Sachsen hat ein massives Problem mit rechten, asyl- und menschenfeindlichen Einstellungen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft ermutigt ihre Mitglieder sich auch in Ausbildung, Studium, Unterricht oder Kollegium als Teil der Zivilgesellschaft aktiv und offen für Demokratie, Zivilcourage und Gleichberechtigung aller Menschen und gegen Diskriminierungen zu positionieren. Die Workshopreihe soll Aktive und Interessierte im Umgang mit Rechtspopulismus und Neonazismus, insbesondere in Schule, Kita und Kollegium sowie bei öffentlichen Veranstaltungen, fit machen. //

Bei der Teilnahme am Einstiegsworkshop, einer Qualifizierung und dem Abschluss-Workshop wird das Zertifikat „Sicher Argumentieren gegen Rechts“ von GEW und Kulturbüro Sachsen erworben.          

Wir freuen uns auf Dich!

Herzlichste Grüße und auf bald
Deine GEW Sachsen

Workshopreihe „Haltung gegen Rechts zeigen“ (2022)

Do 27.01.
16 - 19 Uhr
Rechte Organisationen und Einstellungen (Online-Workshop)
Do 03.03.
16 - 19 Uhr
Argumentationstraining gegen Rechts (Online-Workshop)
Do 31.03.
16 - 19 Uhr
Wir & die anderen – Diskriminierung im Alltag (Online-Workshop)
Do 07.04.
16 - 19 Uhr
Öffentliche Veranstaltungen ohne rechte Wortergreifung planen, inkl. Input zu Veranstaltungsrecht/-organisation (Online-Workshop)
Sa 14.05.
10 - 17 Uhr
Argumentationstraining mit der Betzavta-Methode (Präsenz-Workshop in der GEW Leipzig)
Do 06.10.
16 - 19 Uhr 
Toxischen Erzählungen in der Migrationsdebatte begegnen können  (Online-Workshop)
Do 24.11.
16 - 19 Uhr
Reflektion&Vernetzung: Netzwerk für Demokratie in der GEW (Online-Workshop)

Anmeldung: www.gew-sachsen.de/haltung                           

Teilnahme: 

Die Teilnahme an allen Workshops ist für Mitglieder der GEW Sachsen kostenfrei.
Interessierte können kostenfrei an den Online-Workshops teilnehmen, für das Präsenz-Argumentationstraining mit der Betzavta-Methode (14.05.) vereinbaren wir individuell einen Teilnahmebeitrag.

Bei Interesse an einem einzelnen Workshop ist die Teilnahme nur möglich, wenn noch Plätze offen sind.

Wir nutzen für die Online-Workshops das Online-Konferenz-System BigBlueButton, eine Open-Source-Software, die zur Einrichtung einer DSGVO-konformen Plattform auf zu diesem Zweck angemieteten Servern installiert wurde. Die Teilnahme an der Online-Konferenz erfordert kein eigenes Nutzerkonto. Alle Inhalte der Online-Konferenzen und begleitenden Chats bleiben im Kreis der Teilnehmenden. Erforderlich zu Teilnahme ist ein PC mit Kamera und Mikrofon.

 

Referentinnen:

Susanne Feustel          
ist Fachreferentin beim Kulturbüro Sachsen und seit vielen Jahren in der politischen Jugend- und Erwachsenbildung tätig. Ihre Themenschwerpunkte sind Demokratiepädagogik, Handeln und Argumentieren gegen Rechts und Neonazismus in Sachsen. Sie ist Politikwissenschaftlerin und Kriminologin.
 

Anja Thiele
ist Bildungsreferentin beim Kulturbüro Sachsen und langjährige Trainerin in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Ihre Themenschwerpunkte sind Demokratiepädagogik, Jugendbeteiligung sowie Handeln und Argumentieren gegen Rechts. Sie ist Sozialwissenschaftlerin.

Almuth Heinrich
ist politische Bildnerin, Moderatorin, Mediatorin. Arbeitet beim Kulturbüro Sachsen e.V. in der Gemeinwesenarbeit mit Jugendlichen. Sie ist Teamerin und Trainerin in der politischen Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen zu den Themen Diskriminierung, Demokratieförderung und Konfliktbearbeitung.

 

Literaturtipps:

  • Oliver Decker, Elmar Brähler (2020) Autoritäre Dynamiken. Neue Radikalität – alte Ressentiments. Leipziger Autoritarismus Studie 2020: bit.ly/mitte2020

  • Amadeo Antonio Stiftung (2021): Demokratie verteidigen. Handlungsempfehlungen zum Umgang mit der AfD: bit.ly/druck2021
  • Anja Besand (2020): Politische Bildung unter Druck. Zum Umgang mit Populismus in der Institution Schule, APuZ 14-15/2020 S. 4-9: bit.ly/apuz2020
  • Joachim Wieland (2019): Was man sagen darf: Mythos Neutralität in Schule und Unterricht: bit.ly/mythos19
  • Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung der Freien und Hansestadt Hamburg (2020): Positioniert euch! Was politische Bildung darf - Eine Handreichung für Schule und Unterricht: bit.ly/lihh2020
  • Kulturbüro Sachsen (2020): Sachsen rechts unten 2020. Blick auf die sächsischen Kommunalparlamente: bit.ly/rechtsunten20