GEW Sachsen
Du bist hier:

Die sächsische Oberschule - Daten und Fakten

Zahl der Schülerinnen und Schüler

Derzeit lernen an öffentlichen sächsischen Oberschulen ca. 115.000 Schülerinnen und Schüler und damit 1.301 (1,3%) mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Oberschüler an Schulen in Freier Trägerschaft stieg gleichzeitig um 6%. Bis 2030/31 ist mit einer Erhöhung der Schülerzahl zu rechnen, bevor sie in den Folgejahren sinkt. 

Wiederholung des Schuljahres

  • Oberschülerinnen und -schüler wiederholen am häufigsten eine Klassenstufe.
  • Unter den Wiederholern sind 63 % Jungen.

Kinder mit nichtdeutscher Herkunftssprache

  • Kinder, deren Herkunftssprache nicht oder nicht ausschließlich Deutsch ist, machen ca. 11,3 % aller sächsischen Oberschülerinnen und -schüler aus.
  • Etwa 51 % dieser Kinder lernen in Leipzig, Dresden und Chemnitz.

Kinder mit besonderem Förderbedarf, die außerhalb der Förderschulen unterrichtet werden

Lehrkräfte

Derzeit unterrichten an öffentlichen Oberschulen 7.812 Lehrkräfte und damit 24 weniger als im Vorjahr. 

  • 71,4 % weiblich
  • 28,6 % männlich
  • Durchschnittlicher Beschäftigungsumfang: 23,7 Stunden
  • Durchschnittsalter der Lehrkräfte: 49 Jahre
Quellen: Statistisches Landesamt 2020;SMK

Bedarfsdeckung

Trotz vorgezogener Einstellung von Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern gelang es in den vergangenen Jahren nie, die geplanten Einstellungen grundständig ausgebildeter Lehrkräfte zu realisieren. Die Einstellungen erfolgen zudem auch schulartfremd.

Quellen: GEW Sachsen; SMK