GEW Sachsen
Du bist hier:

Die Berufsbildenden Schulen in Sachsen - Daten und Fakten

Schülerinnen und Schüler

Derzeit lernen an den 76 öffentlichen sächsischen Berufsbildenden Schulen ca.72.000 Schüler*innen in 3.575 Klassen. An den 169 berufsbildenden Schulen in freier Träger-schaft lernen ca. 31.600 Schülerinnen und Schüler. Das Statistische Landesamt ging im Oktober 2020 von einer Steigerung der Zahl der Schülerinnen und Schüler über den gesamten Prognosezeitraum, d. h. bis 2035/36 aus. Im aktuellen Schuljahr entwickelte sich die Zahl der Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Schularten sehr unterschiedlich. Den größten prozentualen Anstieg der Schülerzahlen verzeichneten die Fachoberschulen mit 5 Prozent, gefolgt von den Fachschulen mit 4,1 Prozent.

Lehrkräfte

Derzeit unterrichten an öffentlichen Berufsbildenden Schulen knapp 4.000 Lehrkräfte.

  • 60,84 % weiblich
  • 39,16 % männlich
  • Durchschnittlicher Beschäftigungsumfang: 24,2 Stunden
  • Durchschnittsalter der Lehrkräfte: 50 Jahre
Quellen: Statistisches Landesamt 2020; SMK

Bedarfsdeckung

Trotz vorgezogener Einstellung von Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern gelang es in den vergangenen Jahren nie, die geplanten Einstellungen grundständig ausgebildeter Lehrkräfte zu realisieren.

Ausfalltage von Lehrkräften wegen eigener Krankheit (in Arbeitstagen)

Quellen: GEW Sachsen; SMK