GEW Sachsen
Du bist hier:

Verbeamtung von Lehrer*innen : Pro und Contra

Workshop für Lehramtsstudierende

Wiederholungstermin insbesondere für alle, die beim Bildungsforum 5.0 der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Uni Leipzig nicht an dem Workshop teilnehmen konnten.

Die Anmeldung ist bereits aufgrund der Teilnehmendenzahl geschlossen. Viele der Inhalte des Workshops werden auch bei der Infoveranstaltung „Berufseinstieg – richtig versichert“ am 9. Dezember sowie bei der Infoveranstaltung zum Vorbereitungsdienst am 20. Januar 2019 behandelt. Außerdem möchten wir noch einmal auf unser Zukunftforum Lehrer*innenbildung am 25. Januar 2019 u.a. mit Prof. Terhart sowie zahlreichen interessanten Themen hinweisen. 

Termin
04.12.2019, 17:00 - 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Universität Leipzig, Neues Seminargebäude am Augustusplatz, Raum S 204
Universitätsstraße 1
04109 Leipzig
Teilnahmebeitrag
kostenlos
Anmeldestatus
geschlossen
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner

Infolge des Handlungsprogramm der Sächsischen Staatsregierung können sich Lehrer*innen seit dem 1. Januar 2019 verbeamten lassen. Das Ziel ist klar: Der Mangel an Lehrkräften soll damit entgegengetreten werden. Doch ist die Verbeamtung tatsächlich attraktiv? Welche Hürden sind zu nehmen? Und wie sinnvoll ist diese Maßnahme insgesamt? In dem Workshop schauen wir uns eine Reihe von Fakten (insbesondere im Vergleich mit Tarifbeschäftigten) sowie bisherige Erfahrungswerte an. Dabei stehen eure Fragen im Zentrum. Darüber hinaus wird die Diskussion auf zwei Ebenen geführt: 1. Würde ich mich als Lehrer*in verbeamten lassen? 2. Was bedeutet die Verbeamtung gesellschaftlich und bildungspolitisch?

Burkhard Naumann ist seit rund 10 Jahren ehrenamtlich in der Bildungsgewerkschaft GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) aktiv und seit November 2018 Referent für Tarif- und Beamtenpolitik bei der GEW Sachsen. Er berät beinahe täglich Lehrer*innen im Vorbereitungsdienst bzw. im Schuldienst, die sich verbeamten ließen oder dies vorhaben. Die GEW Sachsen lehnt die Verbeamtung in Sachsen grundsätzlich ab. Doch da die Entscheidung politisch gefallen ist, vertritt sie selbstverständlich alle Kolleg*innen. Es gibt - neben der besseren Bezahlung - durchaus gute Gründe für eine Verbeamtung. Doch teilweise sind die Hoffnungen auch zu groß oder schlicht falsch. Daher lohnt sich ein differenzierter Blick.

Ansprechpartner_in
Burkhard Naumann
Referent für Tarif- und Beamtenpolitik / Internetredaktion
Nonnenstraße 58
04229 Leipzig
0341 4947-415