GEW Sachsen
Du bist hier:

GEW-Kino: "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl"

Termin
15.12.2019, 11:00 Uhr
Veranstaltungsort
Programmkino Ost
Schandauer Straße 73
01277 Dresden
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner

Von Oscar®-Preisträgerin Caroline Link, basierend auf dem gleichnamigen Weltbestseller von Judith Kerr. Eine wahre Geschichte über Abschied, familiären Zusammenhalt und Zuversicht.

Wie bekommst du die GEW-Kino-Karte?

  • Das Angebot richtet sich ausschließlich an GEW-Mitglieder. Jedes GEW-Mitglied kann eine weitere Person mitbringen, sich also zwei Karten reservieren lassen. Die Begleitperson muss kein GEW-Mitglied sein.
  • Der Eintritt ist für GEW-Mitglieder als auch für die Begleitperson frei. Der kostenlose Kinobesuch setzt die Aufnahme auf eine Gästeliste voraus.
  • Um eine Kartenreservierung bzw. Eintragung in die Gästeliste zu erhalten, bitten wir um Anmeldung bis spätestens Donnerstag, den 12.12.2019, per E-Mail an bv-dresden(at)gew-sachsen(dot)de.
  • Im Kino liegt eine Gästeliste aus. Nur diejenigen, die auch auf der Gästeliste stehen, werden eingelassen. WICHTIG: Es ist nicht möglich sich spontan vor Ort noch auf die Gästeliste eintragen zu lassen (auch nicht gegen Vorzeigen des GEW-Mitgliedsausweises). Wir bitten um dein Verständnis!

Schulklassenvorstellungen:
Vorstellungen für Schulklassen sind bereits vor Kinostart im Zeitraum 16.- 20.12.2019 möglich sowie selbstverständlich auch nach Kinostart. Möchten Sie die Möglichkeit einer Schulklassenvorstellung vor Kinostart wahrnehmen, sprechen Sie den Termin bitte bis spätestens 05.12.2019 mit Ihrem Wunschkino ab. Begleitmaterial zum Film wird kostenlos zur Verfügung gestellt. „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ eignet sich u. a. für die Fächer Deutsch, Ethik, Philosophie, Religion, Kunst, Medien, politische Bildung, Geschichte, Gesellschaftswissenschaften sowie für AG’s und fächerübergreifende Projekte.

Kinostart: 25. Dezember 2019

Die Handlung

Berlin 1933: Anna Kemper ist neun Jahre alt, als sich ihr Leben von Grund auf ändert. Um den Nazis zu entkommen, muss ihr Vater nach Zürich fliehen. Seine Familie folgt ihm kurze Zeit später. Anna lässt alles zurück, auch ihr geliebtes rosa Stoffkaninchen, und muss sich in der Fremde einem neuen Leben voller Herausforderungen und Entbehrungen stellen.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=oNg1OCFGbr8
FB: https://www.facebook.com/WarnerBrosGermany/
https://www.facebook.com/WarnerBrosDrama/