GEW Sachsen
Du bist hier:

Ein Ungeheuer, das wenigstens theoretisch besiegt sein muss

Buchvorstellung zu den Pionieren der Antisemitismusforschung in Deutschland, mit Dr. Franziska Krah

Buchvorstellung und Diskussion mit Dr. Franziska Krah (promovierte am Lehrstuhl für deutsch-jüdische Geschichte der Universität Potsdam)

Mit deutschem Antisemitismus wurde sich theoretisch bereits vor dem gewaltgewordenen Nationalsozialismus auseinandergesetzt. Einblicke in die Ansätze der frühen Antisemitismusforschung möchten gegeben werden, wie ebenso auf den Abwehrkampf vor 1933 eingegangen werden wird.

Eine Veranstaltung der Jungen GEW Leipzig und des Kreisverbands Hochschule und Forschung Leipzig in Kooperation mit der DGB-Hochschulgruppe Leipzig.

Termin
19.05.2017, 19:00 - 21:00 Uhr
Veranstaltungsort
Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig, Villa/Auditorium
Karl-Tauchnitz-Straße 9 – 11
04107 Leipzig
Teilnahmebeitrag
kostenfrei
Anmeldeschluss
19.05.2017
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner
Ansprechpartner_in
Janis Klusmann
Referent Organisationsentwicklung/Jugend
Nonnenstraße 58
04229 Leipzig
0341 4947-409
0172 3761094