GEW Sachsen
Du bist hier:

Digitaler pädagogischer Fachtag der GEW Sachsen

Online-Fachtag am 18. September 2021

Fachtagung für pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, der Kindertagespflege, der Schulsozialarbeit und der sozialen Arbeit.

Ab 08:30 Uhr: Einloggen + Technikcheck

09:00 – 09:30 Uhr: Eröffnung mit Impulsreferat

Doreen Siebernick, Leiterin des Bereiches Jugendhilfe und Sozialarbeit, GEW Bundesvorstand, Berlin

09:30 – 13:00 Uhr (inkl. 30 Min. Pause): Workshopphase

 

Workshop 1: Weißt du, meine Eltern hassen sich

Je nach Absprache sind Themen wie Bedürfnisse/Besonderheiten in der Entwicklung von Trennungskindern, Auswirkungen von Hochstrittigkeit auf das Kind, familienpsychologische Aspekte im Trennungs- und Scheidungskontext, juristische Grundbegriffe des Familienrechts, Loyalität-Loyalitätskonflikt etc. möglich. Hierzu bedarf es zu Beginn des Workshops einer Absprache zur Eingrenzung des Themas.

Zielgruppe: Sozialpädagog*innen, Sozialarbeiter*innen, Erzieher*innen, Lehrer*innen, Psycholog*innen, Sachverständige im Familienrecht, Familienrichter*innen, Kinderarztpraxen

Referentin: Nancy Borchert, Sachverständige im Familienrecht

-----

Workshop 2: Grundlagen sexueller und geschlechtlicher Vielfalt im pädagogischen Kontext

Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen und Begriffen rund um die Vielfalt sexueller Orientierungen und Geschlechtsidentitäten, bietet der Workshop einen Einstieg in den pädagogischen Umgang mit den Themen. Der Fokus wird dabei auf Transgeschlechtlichkeit liegen: Hier sollen sowohl alltagspraktische Fragen nach bspw. Toiletten oder der Namensänderung beantwortet, als auch Materialien vorgestellt werden, die Kindern und Jugendlichen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt näherbringen. Wenn Sie vorab schon Fragen oder Wünsche an den Workshop haben, zögern Sie sich nicht, mich zu kontaktieren.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte und Multiplikator*innen

Referent: Adam Williams, RosaLinde Leipzig e.V.

----

Workshop 3: Erste Schritte auf dem Weg in die digitale Kita

Sie wollen sich mit Ihrer Kita auf den Weg machen Richtung digitale Kita, sind sich aber nicht sicher, womit Sie am besten beginnen und was Sie alles beachten sollten? Dieser interaktive Workshop gibt Hilfestellungen und Anregungen bei den ersten Schritten, wir sprechen über pädagogische Haltung, sinnvolle Ausstattung und gute Apps. Aus der Praxis für die Praxis geben wir Beispiele und Erfahrungen weiter, die Kitas auf dem Weg in die digitale Welt bereits gemacht haben. Sie können Fragen stellen und es gibt gute Lösungen, um Stolpersteine zu beseitigen und mit Hindernissen umzugehen.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte und Leitungen in Kita und Hort 

Referentin: Karin Küppers, Supervisorin (SG), Digitalcoachin (learninglab Köln)

----

Workshop 4: Religion als Bildungsinhalt im pädagogischen Kontext

Die religiöse Bildung ist ein fester Bestandteil des Bildungsplanes, jedoch vielen völlig unbekannt und oft ein unangenehmes Thema. Wir werden uns mit dem Thema, was Religion eigentlich bedeutet, beschäftigen.  Auch die freie, offene Umsetzung in der pädagogischen Praxis wird uns beschäftigen.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte in Kita und Hort

Referent: Michael Dietz

----

Workshop 5: Was hast’n du eigentlich für ein Problem?!? Konflikte im Team deeskalieren

Konflikte sind anstrengend, häufig verletzend und kosten viel Zeit, Kraft und Ressourcen. Trotzdem sind sie normal und treten überall auf, wo Menschen zusammenarbeiten. In diesem Workshop lernen Sie den Unterschied zwischen Deeskalation und Konfliktlösung kennen, sammeln Möglichkeiten zur Deeskalation und ordnen diese in ein theoretisches Modell ein. So erarbeiten Sie sich neue Handlungsmöglichkeiten für ihre Praxis.

Zielgruppe: Alle Menschen, die in oder mit anderen Menschen in Teams arbeiten

Referentin: Anna Georgi, Diplomkommunikationspsychologin, reSOURCE Dresden

----

Workshop 6: Kinder psychisch erkrankter Eltern – Basiswissen und Handlungsansätze in der Arbeit mit Kindern und Familien

Wir sind als Fachberatungsstelle für Familien mit psychischen Erkrankungen anerkannt und können auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Wie wir aus zahlreichen Vorträgen und Workshops wissen, sind es besonders auch pädagogische Fachkräfte, denen Veränderungen bei Kindern oder in der Familie auffallen. Doch was ist zu tun, wenn es sich um seelische Leiden oder schwere psychische Erkrankungen handelt? Kann man Eltern einfach darauf ansprechen? Und was brauchen die Kinder in einer solchen Situation?

Zielgruppe: Erzieher*innen, Pädago*innen und Familienhelfer*innen

Referentin: Frieda Merrath, Familienberatungsstelle AURYN (wege e.V.)

----

Workshop 7: Aktionsworkshop – Was tun fürs Klima?

Der Einstieg des Workshops bildet ein aktueller Abriss über die Klimalage und deren Konsequenzen mit Schwerpunkt auf Sachsen.  Der Hauptteil des Aktionsworkshops – Was tun fürs Klima? - bildet eine große gemeinsame Sammlung möglicher aktiver Lösungsideen, die direkt bereit für die Anwendung sind – beispielsweise in der Einrichtung, in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und in der Kommunikation mit Eltern. Darüber hinaus werden alle Teilnehmer*innen vernetzt, um sich auch über den Workshop hinaus gemeinsam auszutauschen und ggf. gemeinsam Aktionen zu planen und durchführen zu können.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte und Leitungen in Kita und Hort

Referentin: Dr. Rosmarie Katrin Neumann

----

13:00 Uhr

Gemeinsame Auswertung

 

ACHTUNG:

Anmeldungen sind bis zum 01.09.21 möglich und werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. GEW-Mitglieder werden in der Anmeldung bevorzugt behandelt. Nach Ende der Anmeldefrist erhalten die Teilnehmer*innen per E-Mail eine Anmeldebestätigung und den Zugangslink zur Veranstaltung.

Termin
18.09.2021, 09:00 - 13:00 Uhr
Veranstaltungsort
Online
Nonnenstraße
Leipzig
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
Ansprechpartner_in
GEW Sachsen
Nonnenstraße 58
04229 Leipzig
0341 4947-412
0341 4947-406