GEW Sachsen
Du bist hier:

Öffnung von Schulen und Kitas„Erst Wie, dann Wann und Wo!” - GEW Sachsen zu den geplanten Öffnungen von Schulen und Kitas

Die GEW Sachsen begrüßt, dass in der heutigen Entscheidung der Bundesregierung mit den Ministerpräsidenten die Voraussetzungen für die Öffnung von Bildungseinrichtungen betont werden. Dass die Notwendigkeit eines zeitlichen Vorlaufs in den Blick genommen wird, ein Hygieneplan für jede Einrichtung verlangt und auch die Schülerbeförderung berücksichtigt wird, zeigt den richtigen Weg.

15.04.2020

Uschi Kruse, Vorsitzende der GEW Sachsen: „Vor der Öffnung der Einrichtungen muss zunächst überall die Frage beantwortet werden, wie der notwendige Infektionsschutz für alle Beteiligten gewährleistet werden kann. Erst dann kann entschieden werden, wann welche Schule und welche Kindertageseinrichtung geöffnet werden kann. Der Gesundheitsschutz steht an oberster Stelle.“

Kruse kritisiert in diesem Zusammenhang den in der letzten Woche eingeschlagenen Weg in Sachsen:

„Erst zu verkünden, dass Prüfungen und Unterricht in Abschlussklassen stattfinden sollen und danach die damit verbundenen Probleme zu klären, ist der falsche Weg. Welche Irritationen damit verbunden sind, beobachten wir aktuell in Sachsen. Auf viele schulpraktische Fragen gibt es keine Antworten.”