GEW Sachsen
Du bist hier:

Betriebsräte

sind die innerbetrieblichen Interessenvertretungen der Beschäftigten bei freien Trägern, beispielsweise bei der Volkssolidarität, der Arbeiterwohlfahrt oder bei Fröbel. Betriebsräte sind immer dort zu wählen, wo mindestens fünf Beschäftigte tätig sind.

Betriebsräte werden nicht immer nur im Konfliktfall aktiv, sondern erwirken initiativ Verbesserungen für die Beschäftigten. Sie sind zudem die ersten Ansprechpartner*innen für arbeitsrechtliche und innerbetriebliche Fragen. Diese Mitgestaltungs- und Beteiligungsmöglichkeit sollten sich die Beschäftigten nicht entgehen lassen. Ihr habt nichts zu verlieren, aber jede Menge zu gewinnen!

Was macht eigentlich ein Betriebsrat?

Deren Arbeit fußt – anders als bei den Personalräten des öffentlichen Dienstes – auf dem Betriebsverfassungsgesetz. Dieses Gesetz weist den Betriebsräten eine „Wächterfunktion“ zu. Sie kontrollieren die Einhaltung aller Arbeitsgesetze (zum Beispiel Arbeitszeit, Befristung, Mutterschutz), für den Träger geltende Tarifverträge (zum Beispiel Anwendungs- oder Haustarifverträge) und des Betriebsverfassungsgesetzes (zum Beispiel Betriebsstruktur, Mitwirkungs- und Beteiligungsrechte der Beschäftigten). Darüber hinaus schließen Betriebsräte mit dem Arbeitgeber Betriebsvereinbarungen ab, die auf die individuelle Situation des Trägers und die Bedürfnisse seiner Beschäftigten abgestimmt sind. Dies können etwa Schließzeiten, Umgang mit und Abgeltung von Mehrarbeit, Einrichtung eines Arbeitszeitkontos oder, insofern sie nicht tariflich geregelt ist, die Höhe der Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“) sein.

Tue Gutes und sprich darüber! – der Wahlkampf

Ja, auch das gehört dazu: sich bekannt machen, um Stimmen werben, fachlich überzeugen, das eigene Engagement in den Vordergrund rücken. Die erfolgreichste Betriebsratsarbeit nützt wenig, wenn die Beschäftigten davon keine Kenntnis haben. Sie müssen erkennen können, das der Betriebsrat in ihrem Interesse einige/viele Verbesserungen erreicht oder Verschlechterungen abgewehrt/abgemildert hat.    

Die GEW unterstützt ihre Mitglieder in diesem Wahlkampf mit einer Vielzahl an Materialien (Infoflyer, Aufkleber, Plakate etc.).

Betriebsratslose Zone

Bei Deinem Träger gibt es noch keinen Betriebsrat? Dann liegt es auch mit an Dir, das zu ändern!

Betriebsräte werden nicht immer nur im Konfliktfall aktiv, sondern erwirken initiativ Verbesserungen für die Beschäftigten. Sie sind zudem die ersten Ansprechpartner*innen für arbeitsrechtliche und innerbetriebliche Fragen. Diese Mitgestaltungs- und Beteiligungsmöglichkeit sollten sich die Beschäftigten nicht entgehen lassen. Ihr habt nichts zu verlieren, aber jede Menge zu gewinnen!

Für den Fall, dass es bei einem Träger noch keinen Betriebsrat gibt, ist das Prozedere der Wahl ein anderes. Informiere Dich dazu bei Deiner Gewerkschaft! Wir unterstützen Dich und Dein Kollegium bei der Vorbereitung und Durchführung der Betriebsratswahl.

Warum gerade ich?

Du bist als GEW-Mitglied durch unsere Informationsmedien und Veranstaltungen gut über arbeitsweltliche Belange und bildungspolitische Entwicklungen informiert. Das macht Dich auch zu einer kompetenten Ansprechpartner*in für Deine Kolleg*innen. Nutze Deine Kompetenz! Bring Dich ein!

Viele Beschäftigte haben Ideen für Verbesserungen und wissen aber nicht, wie und wo sie diese vor- und anbringen können. Gehörst auch Du zu diesen Menschen?

Bist Du ein Einzelkämpfer oder fühlst Du Dich als Teil einer großen Beschäftigtengruppe, deren Belange noch nicht ausreichend Berücksichtigung gefunden haben? Ihr seid Viele, erkennt Eure Kraft!

Lasst uns das Jahr 2018 gemeinsam zu einem Jahr der betrieblichen Mitbestimmung machen ... Gemeinsam, Engagiert, Wirksam!

Du willst noch mehr wissen? Rechts stehend findest Du deine Ansprechpartner*innen vor Ort – wir beraten dich gerne.

Ansprechpartner*innen
Karin Matz
Gewerkschaftssekretärin BV Chemnitz
Augustusburger Straße 33
09111 Chemnitz
0371 4022-512
0172 7927797
Matthes Blank
Gewerkschaftssekretär BV Dresden
Cottaer Straße 4
01159 Dresden
0351 43859-14
0173 3927918
Jana Rüger
Gewerkschaftssekretärin BV Leipzig
Nonnenstraße 58
04229 Leipzig
0341 4947-470
0173 3928602