GEW Sachsen
Du bist hier:

ForschungLehrer*innenbildung in Sachsen...

Im vergangenen Jahr startete das Verbundprojekt „SeBiLe - Sexuelle Bildung für das Lehramt“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

26.02.2019

Mit Hilfe einer Online-Befragung sollen u.a. Lehrangebote zur Sexuellen Bildung/Sexualpädagogik erfragt werden, die während und nach dem Lehramtsstudium wahrgenommen oder ggf. selbst durchgeführt wurden. Dazu bitten wir alle Lehramtsstudierenden und Lehrkräfte in Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie Alumni der Universitäten in diesen beiden Bundesländern, uns mit einer Teilnahme an der Online-Befragung zu unterstützen.

Im vergangenen Jahr startete das Kooperationsprojekt „SeBiLe -  Sexuelle Bildung für das Lehramt“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Mit Hilfe einer Online-Befragung sollen u.a. Lehrangebote zur Sexuellen Bildung/Sexualpädagogik erfragt werden, die Sie während und nach Ihrem Lehramtsstudium wahrnehmen konnten bzw. können oder ggf. selbst durchgeführt haben. Dazu sind wir auf Ihre Erfahrungen angewiesen und würden uns sehr freuen, wenn Sie uns mit Ihrer Teilnahme an der Online-Befragung unterstützen würden. Anhand der Ergebnisse soll der Bedarf an (weiteren) Angeboten zu Sexuellen Bildung in der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften ermittelt werden, um perspektivisch Aus- und Weiterbildungscurricula entwickeln zu können.

Die Teilnahme an der Online-Befragung dauert ca. 20 Minuten. Die Datenschutzbeauftragten der Universität Leipzig und der Hochschule Merseburg wurden in den Entwicklungsprozess einbezogen. Ergebnisse werden ausschließlich in anonymisierter Form verarbeitet und veröffentlicht. Fragen, Hinweise und Anmerkungen können Sie jederzeit an Lena Lache (lena.lache(at)uni-leipzig(dot)de) oder Maria Urban (maria.urban(at)hs-merseburg(dot)de) richten.

Hier der Link zu der Umfrage: http://limesurvey.hs-merseburg.de/index.php/942237

(Oder Klick auf das Bild)

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bedanken uns schon jetzt ganz herzlich!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Barbara Drinck (Universität Leipzig) und
Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß (Hochschule Merseburg)
Projekt „SeBiLe – Sexuelle Bildung für das Lehramt“

 

--

NEU erschienen 2018 I: "Die Idee der Homosexualität musikalisieren: Zur Aktualität von Guy Hocquenghem" (hg. von Heinz-Jürgen Voß),

NEU erschienen 2018 II: "Queer and (Anti)Capitalism II", in: The Queer Intersectional in Contemporary Germany - Essays on Racism, Capitalism and Sexual Politics. (Christopher Sweetapple, ed.)

NEU erschienen 2018 III: "Sexuelle Gewalt in pädagogischen Kontexten: Aktuelle Forschungen und Reflexionen" (hg. von Wazlawik / Voß / Retkowski / Henningsen / Dekker)

 

Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß

Forschungsprofessur Sexualwissenschaft und sexuelle Bildung

gefördert vom BMBF, Förderlinie "Sexualisierte Gewalt in pädagogischen Kontexten"

Projektleitung "Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Traumatisierung" (BMBF-Projekt)

Projektleitung "SeBiLe - Sexuelle Bildung für das Lehramt" (BMBF-Projekt, Verbundprojekt mit Prof. Drinck, Universität Leipzig)

Projektleitung "TRASE - Training in Sexual Education for People with Disabilities" (EU-Projekt, Erasmus+)

Hochschule Merseburg

FB Soziale Arbeit. Medien. Kultur

Eberhard-Leibnitz-Str. 2

06217 Merseburg

 

Raum: F3/03.1

Tel.: 03461/46-2208

Mobil (dienstlich): 0151/41251836

Zurück