GEW Sachsen
Du bist hier:

SchulrechtLehrer sind zur Abgabe eines Notfallmedikaments verpflichtet

Mit Beschluss vom 02.07.2019 – S 47 KR 1602/19 ER – hat das Sozialgericht Dresden die Klage einer Mutter eines an Epilepsie erkrankten Kindes gegen ihre Krankenkasse, die diese mit dem Ziel führte, dass dem Kind während des täglichen Besuchs der Förderschule eine Krankenschwester zur Seite zu stellen ist, mit der Begründung abgewiesen, dass ein Anspruch allein wegen der abstrakten Gefahr eines Notfalles auf eine ununterbrochene individuelle Begleitung durch eine medizinische Fachkraft nicht besteht.

01.12.2019 - Elke Griesel, Juristin, Landesrechtsschutzstelle GEW Sachsen - (E&W Sachsen Ausgabe 12/2019)

Exklusiv für Mitglieder

GEW-Exklusiv-Artikel Alle Mitglieder können sich bei "Meine GEW" ein Benutzerkonto anlegen und bekommen neben zahlreichen exklusiven Informationen die Möglichkeit, ihre Mitgliedsdaten einfach digital zu verwalten und zu ändern.

Dafür ist eine einmalige Registrierung notwendig, für die Sie Ihre Mitgliedsnummer zur Hand haben müssen.

Jetzt ausprobieren!