GEW Sachsen
Du bist hier:

GEW positioniert sich erneut zum Lehrerstudium in Sachsen

Die GEW Sachsen in Pressemitteilungen erneut Stellung zur Thematik Lehrerbildung.

22.06.2012

Am 5. Juni 2012 wurden im Rahmen der Regierungspressekonferenz u.a. die Zielvereinbarungen mit der TU Dresden und der Universität Leipzig zum Lehrerstudium vorgestellt, am 22. Juni gab es eine Pressekonferenz zum geplanten „Bildungscampus" Sachsen in Leipzig. Aus diesen Anlässen bezog die GEW Sachsen in Pressemitteilungen erneut Stellung zur Thematik Lehrerbildung (siehe unter „Downloads"). „Es besteht also alles andere als Grund zur Freude" lautete das Fazit der GEW-Landesvorsitzenden Dr. Sabine Gerold, ihr Stellvertreter Marco Unger forderte eine dauerhafte Absicherung statt einiger zusätzlicher befristeter Stellen. Am 22.6. wurde in Leipzig bei einer gemeinsamen Pressekonferenz von Wissenschaftsministerin und Rektorin der Universität die Vereinbarung fuer die dortige Lehrerbildung vorgestellt. Die GEW Sachsen sprach von einer Mogelpackung.

Zurück