GEW Sachsen
Sie sind hier:

Gerechtigkeit geht anders!

19.04.2018 - A.S.

"Die erfolgreiche Entwicklung des sächsischen Schulsystems ist entscheidend dem jahrzehntelangen Engagement der Lehrkräfte im Bestand zu verdanken." (Handlungsprogramm... 2.5)

Wir laden unsere GEW-Mitglieder und Interessierte ein zur

REGIONALKONFERENZ: Gerechtigkeit geht anders!

Anmeldefrist verlängert!

am Mittwoch, den 02. Mai 2018, Jägerstraße 5-7, Versammlungssaal Erdgeschoss, von 16:00 bis 18:00 Uhr.

Mit der angekündigten Verbeamtung versucht das Kultusministerium verzweifelt, die seit Jahren völlig verfehlte Personalpolitik Sachsens wieder ins Lot zu bringen.

Die dabei entstehenden Ungerechtigkeiten werden offenbar bewusst ignoriert oder wegdiskutiert. Besonders die Tatsache, dass vor allem für die Kolleg*innen, die seit Jahren Sachsens Schüler*innen an die Spitze internationaler Vergleiche geführt haben an den Gymnasien, Ober- und Förderschulen sowie an den beruflichen Schulen keinerlei Ausgleich vorgesehen ist – und dass, falls doch Höhergruppierungen möglich werden, wiederholt zu den entwürdigenden Beurteilungen zurückgekeht werden soll.
Das macht zurecht wütend.

Auch wenn Kultusminister Piwarz das wiederholt bestreitet – die Spaltung in den Lehrerzimmern ist vorprogrammiert.

Wir möchten mit euch über das weitere Vorgehen beraten.

Wir bitten um Anmeldung bis spätestens Montag, 30. April 2018 verlängert. Formular zum Download rechts oben.

Axel Stumpf
Vorsitzender des Bezirksverbands Chemnitz

GEW Sachsen

Zurück