GEW Sachsen
Du bist hier:

Fachtag der GEW Sachsen zu Hochschulfinanzierung und Beschäftigungsbedingungen

„Gefährden bessere Beschäftigungsbedingungenwirklich Arbeitsplätze an der Hochschule?" - diese Frage warf das Referat Hochschule und Forschung im Untertitel eines Fachtags der GEW Sachsen zu Hochschulfinanzierung und Beschäftigungsbedingungen am 26.11.2016 in Dresden auf.

26.11.2016

Der Einladung des Referats Hochschule und Forschung der GEW Sachsen waren auch die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Frau Dr. Eva-Maria Stange, und der stellvertretende Vorsitzende der GEW und Leiter des Vorstandsbereichs Hochschule und Forschung, Dr. Andreas Keller, gefolgt. In der Diskussuin stellten sie sich Fragen u.a. zur Umsetzung des  „Rahmenkodex über den Umgang mit befristeter Beschäftigung und die Förderung von Karriereperspektiven an den Hochschulen im Freistaat Sachsen" an den einzelnen Einrichtungen. Dieses Thema sowie arbeitsrechtliche Fragen bei der Anwendung des geänderten Wissenschaftszeitvertragsgesetzes und Fragen rund um studentische Beschäftigte an den Hochschulen wurden am Nachmittag in drei Workshops diskutiert. In einer Abschlußerklärung (siehe unter „Downloads") wurden zentrale Forderungen zusammengefaßt.

Zurück