GEW Sachsen
Du bist hier:

PersonalratswahlenErgebnisse der Personalratswahlen im Schulbereich

Die GEW Sachsen hat in weiten Teilen gegen die gemeinsame Liste der Lehrerverbände verloren. Im Lehrer-Hauptpersonalrat bleibt es mit 12 zu 13 Plätzen knapp.

01.07.2021

Wir bedanken uns zunächst herzlich bei unseren Wähler*innen für das uns entgegengebrachte Vertrauen! Für die kommenden 5 Jahre sichern wir auf allen Ebenen engagierte und kompetente Arbeit in den Personalvertretungen zu. Ein großer Dank geht auch an alle, die für den ordentlichen Ablauf der Wahl gesorgt haben.

Trotz all unserer Bemühungen in den vergangenen Jahren, konnten wir uns bei den meisten Personalräten nicht gegen den Zusammenschluss der drei Lehrerverbände zu einer Liste durchsetzen. Im Lehrer-Hauptpersonalrat haben wir erneut 12 Plätze erhalten (gegenüber den 13 der drei Lehrerverbände) und in den meisten Lehrer-Bezirkspersonalräten unterlagen wir ebenfalls.

Dennoch gibt es auch positive Aspekte: So haben wir beim Lehrer-Bezirkspersonalrat Leipzig erneut die deutliche Mehrheit erreicht, wir haben landesweit in Grund- und Förderschulen mehr Zustimmung erhalten als vor 5 Jahren und an vielen Schulen wurden unsere örtlichen Personalräte mit einem starken Rückhalt des Kollegiums gewählt. An alle gewählten GEW-Personalräte gehen unsere Glückwünsche!

Natürlich sind wir über das Ergebnis enttäuscht. Warum die Zustimmung zu unseren Wahlvorschlägen in den Regionen und in den Schularten so unterschiedlich war, warum die Wahlbeteiligung überall gesunken ist und andere Fragen beschäftigen uns selbstverständlich. Wir werden die Wahl intensiv auswerten und freuen uns dazu über Feedback von unseren Mitgliedern. Ein paar Dinge sind jedoch auch sicher: Wir bleiben die Vertretung für die Beschäftigten an allen Schularten und wir sind eine Gewerkschaft mit Haltung, die den Kopf nicht einzieht, wenn die Situation schwierig wird. Bei vielen Themen scheiden sich zu bestimmten Zeiten die Geister. Auch dazu wollen wir gern weiter mit Ihnen und euch diskutieren.