GEW Sachsen
Sie sind hier:

Bundesweite Umfrage von LSBTIQ*-Lehrkräften

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes führte eine anonyme Onlineumfrage durch.

15.02.2017 - A.S.

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes führte vom 24.10. bis zum 04.12.2016 eine anonyme Onlineumfrage unter lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, inter* und queeren (LSBTIQ*) Lehrkräften sowie Referendar_innen aller Schulformen in Deutschland durch.

In der Onlineumfrage wollten wir Antworten u. a. auf  folgenden Fragen finden:

  • Welchen Diskriminierungsrisiken sind LSBTIQ*-Lehrkräfte ausgesetzt?
  • Ist es möglich, sich an der Schule mit der eigenen LSBTIQ*-Identität zu offenbaren?
  • Wie wird sexuelle Vielfalt in der Schule thematisiert?
  • Welche Herausforderungen stellen sich im Schulalltag?
  • Welche Unterstützungsmöglichkeiten bei Diskriminierungserfahrungen gibt es an der Schule?

Für Ihre Unterstützung möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken.

Und was geschieht mit den Ergebnissen?

Im Mai 2017 wird ein Ergebnisbericht veröffentlicht und anschließend auf einem Fachgespräch diskutiert. Wir werden hier informieren.

Für weitere Informationen zur Befragung, Rückfragen oder bei Interesse an den Ergebnissen wenden Sie sich gern an die Projektleitern Charlotte Kastner (charlotte.kastner(at)ads.bund(dot)de).

Zurück