GEW Sachsen
Du bist hier:

Aufruf zur Demonstration des StuRa (TU-Dresden)

Unter dem Motto: "Von dem Hörsaal auf die Straße - Demonstration für eine offene Gesellschaft" ruft die Initiative WHAT des StuRa Dresden zur Demonstration auf.

19.01.2017

Plumpe Menschenfeindlichkeit, islamophobe Vorurteile und hässlicher Rassismus prägen immer mehr unsere Gesellschaft. Wir können nicht mehr länger nur zusehen, sondern wollen aktiv werden. Bist du dabei?

Am 23.1. laden wir alle Dresdener*innen ein, gemeinsam auf der Demo ein buntes, deutliches Zeichen setzen, dass alle Menschen bei uns in Dresden willkommen sind. Die Demo fängt um 18:00 auf der Wiese hinter dem Hörsaalzentrum statt. Komm' mit und zeige Gesicht für eine offene Gesellschaft! Wir sehen uns am 23. Januar auf der Straße!

Die Junge GEW Dresden trifft sich 18:00 Uhr an der Haltestelle "Technische Universität" der Linie 66 Richtung "Südhöhe".

[Text von WHAT]

Platte Vorurteile, plumpe Menschenfeindlichkeit und hässlicher Rassismus prägen immer mehr unsere Gesellschaft! Was tust du dagegen?

Wir richten eine Demo aus, damit ihr die Möglichkeit habt, laut und deutlich zu zeigen, dass es auch anders geht. Rassismus, ätzende Hetze und verdrehte Wahrheiten sind keine belanglosen Schlagzeilen und dürfen nicht unwidersprochener Teil unserer modernen Realität bleiben. Die Auswikrungen neurechter Strömungen schaffen Leid bei Mitmenschen, das kann uns nicht egal sein!

Wir wollen nicht mehr länger nur zuschauen, denn wir, auch als Student*innen, Mitglieder der TU Dresden und Bewohner dieser Stadt:

- wünschen uns Toleranz und Weltoffenheit!
- brauchen Internationalität!
- müssen am deutlichsten unsere demokratischen und menschlichen Ideale verteidigen!

Kein Bock in einer Stadt zu wohnen, die ständiger Ursprung schlechter Nachrichten ist? Dann sei Teil einer Guten!

Zurück