GEW Sachsen
Sie sind hier:

Altersteilzeit Lehrkräfte – schwierige 2. Verhandlungsrunde

Heute sind in Dresden die Verhandlungen zur ATZ für Lehrkräfte zwischen GEW und SMK/ SMF fortgesetzt worden.

24.02.2016

Sie gestalten sich außerordentlich schwierig. Dreh- und Angelpunkt sind die Rahmenbedingungen, deren Sicherung die GEW eingefordert hat. Die Staatsregierung war auch heute nicht bereit, eine Erhöhung des Regelstundenmaßes und Einschränkungen bei den Ermäßigungstatbeständen während der Laufzeit des Tarifvertrages auszuschließen.

Damit bleibt eine unserer wesentlichen Bedingungen strittig. Auch zum Ersatz des durch ATZ wegfallenden Arbeitsvermögens hat sich die Arbeitgeberseite bisher nicht verbindlich geäußert.

Die Verhandlungen werden am 16. März fortgesetzt. Am 26. Februar wird die Tarifkommission Lehrkräfte der GEW Sachsen die nächste Verhandlungsrunde vorbereiten und am 16. März auch die Verhandlungen begleiten.

Zurück