GEW Sachsen
Du bist hier:

Info der Landesrechtsschutzstelle Krankschreibungen ohne Praxisbesuch bis 31.03.2022 weiterhin möglich

Am 02.12.2021 hat der gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken beschlossen, dass Krankschreibungen wegen leichter Erkältungsbeschwerden weiterhin telefonisch durch niedergelassene Ärzte erfolgen können, um wegen der andauernden Corona-Krise unnötige Kontakte zu vermeiden.

01.01.2022 - Elke Griesel - Juristin, Landesrechtsschutzstelle der GEW Sachsen

Die bisher bereits geltende Sonderregelung wäre am Jahresende ausgelaufen und ist nunmehr bis zum 31.03.2022 verlängert. Die Krankschreibung kann dabei für bis zu 7 Tage erfolgen und auch eine Folgebescheinigung der Arbeitsunfähigkeit für weitere 7 Kalendertage kann telefonisch ausgestellt werden.