Sie sind hier:

Die rechtliche Situation von geflüchteten Kindern und Jugendlichen und ihren Familien

Fortbildung für Lehrkräfte, Schulsoziarbeiter*innen und Schulleitungen

Die Fortbildung wird im Rahmen des Projekts 'Migration-Flucht-Bildung. Bildungsorte einer sich öffnenden Stadt' der LAG pokuBi Sachsen e. V. in Kooperation mit der GEW Sachsen und mit freundlichen Unterstützung des Büros der Integrations- und Ausländerbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden organisiert.

Anmeldung bis 15. August 2017 per Mail oder Telefon bitte an:

mfb(at)pokubi-sachsen(dot)de | (0351) 850 75 162

Bitte beachten Sie, dass die Zahl der Teilnehmenden auf 20 Personen begrenzt ist.

Termin
22.08.2017, 12:30 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Rathaus Dresden
Dr.-Külz-Ring 19
01067 Dresden
Teilnahmebeitrag
kostenfrei
Anmeldeschluss
15.08.2017
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner

Programm:

12:30 Ankommen/Imbiss

13:00 Begrüßung und Vorstellung
Anna Nikolenko (LAG pokuBi/Projekt MFB),
Juri Haas (GEW Sachsen)

13:15 Input
Peter Streubel (LAG pokuBi Sachsen e. V.)

Teil I Die völker-, europa-und verfassungsrechtlichen Grundlagen des Asylrechts
Teil II Auswirkungen von asyl-und aufenthaltsrechtlichen Bestimmungen auf die Lebenssituation

15:15 Pause

15:30 Arbeit an Beispielen und Diskussion
Auswirkungen der Rechtslage und Lebenssituation auf die schulische Praxis

16:45 Abschluss, Ausblick
17:00 Ende

Ansprechpartner_in
Juri Haas
Leitungsteam Referat Antidiskriminierung, Migration & Internationales
(84. Grundschule & Hauptpersonalrat)